Bio - Gartenschau Tulln/Österreich

Veröffentlicht auf von Gabriele Wiedemann

Liebe Leute dieses Jahr sieht´s ja nicht so aus als käme ich selber dazu irgendeine Gartenschau zu sehen die weiter als eine Stunde Fahrzeit entfernt stattfindet (und so nah gibt´s tatsächlich keine...). Ich bin völlig damit beschäftigt meinen eigenen Garten und den meines Nachbarn zu gießen, der jetzt schon wieder 3 Wochen ausser Haus ist. Also gibt´s an dieser Stelle Fotos von der Garten-Tulln vom letzten Jahr.Viel Freude damit!

http://www.diegartentulln.at/de/home

Kommendes Jahr (2017) vom 8. April bis 4. Oktober geöffnet.

Hochbeete aus Weide und ein Rank-Tunnel aus Ästen und Weide mit Stangenbohnen, Kürbis, Gurken und wildem Wein bepflanzt..
Hochbeete aus Weide und ein Rank-Tunnel aus Ästen und Weide mit Stangenbohnen, Kürbis, Gurken und wildem Wein bepflanzt..Hochbeete aus Weide und ein Rank-Tunnel aus Ästen und Weide mit Stangenbohnen, Kürbis, Gurken und wildem Wein bepflanzt..
Hochbeete aus Weide und ein Rank-Tunnel aus Ästen und Weide mit Stangenbohnen, Kürbis, Gurken und wildem Wein bepflanzt..

Hochbeete aus Weide und ein Rank-Tunnel aus Ästen und Weide mit Stangenbohnen, Kürbis, Gurken und wildem Wein bepflanzt..

Hier nochmals ein Tunnel: diesmal aus Stahl-Gitter bepflanzt mit Zierkürbissen.

Hier nochmals ein Tunnel: diesmal aus Stahl-Gitter bepflanzt mit Zierkürbissen.

Anschliessend dieses Gartenzimmer: die naturnah bepflanzten Beete mit Brandkraut, Japananemone, Gräsern, Knöterich, Fetter Henne, Herbstastern und dazu die geschwungenen Wege.Und Bäume dürfen nicht fehlen, in diesem Fall : kleinkronige, mit buntem Laub wie z.B. die Blutpflaume.

Mein Lieblings-Gartenzimmer auf der "Tulln": Geschwungene Wege, eingefasst mit hohen Stauden und Gräsern. Dazu noch eine Hecke in Wellenform.(die Fotos zum Vergrössern einfach anklicken und direkt weiterblättern...)Mein Lieblings-Gartenzimmer auf der "Tulln": Geschwungene Wege, eingefasst mit hohen Stauden und Gräsern. Dazu noch eine Hecke in Wellenform.(die Fotos zum Vergrössern einfach anklicken und direkt weiterblättern...)
Mein Lieblings-Gartenzimmer auf der "Tulln": Geschwungene Wege, eingefasst mit hohen Stauden und Gräsern. Dazu noch eine Hecke in Wellenform.(die Fotos zum Vergrössern einfach anklicken und direkt weiterblättern...)Mein Lieblings-Gartenzimmer auf der "Tulln": Geschwungene Wege, eingefasst mit hohen Stauden und Gräsern. Dazu noch eine Hecke in Wellenform.(die Fotos zum Vergrössern einfach anklicken und direkt weiterblättern...)

Mein Lieblings-Gartenzimmer auf der "Tulln": Geschwungene Wege, eingefasst mit hohen Stauden und Gräsern. Dazu noch eine Hecke in Wellenform.(die Fotos zum Vergrössern einfach anklicken und direkt weiterblättern...)

Der "Nebelgarten": Pflanzen für feuchte Orte wie Efeu, Funkie, Farne wurden mit dem Vernebler in Szene gesetzt. Eingerahmt wurde das Ganze mit einer Totholzhecke und Efeu.
Der "Nebelgarten": Pflanzen für feuchte Orte wie Efeu, Funkie, Farne wurden mit dem Vernebler in Szene gesetzt. Eingerahmt wurde das Ganze mit einer Totholzhecke und Efeu.

Der "Nebelgarten": Pflanzen für feuchte Orte wie Efeu, Funkie, Farne wurden mit dem Vernebler in Szene gesetzt. Eingerahmt wurde das Ganze mit einer Totholzhecke und Efeu.

exotische Neuheiten und Gartendeko dürfen natürlich nicht fehlen -  wer weiß wie diese rotlaubige Pflanze heisst?
exotische Neuheiten und Gartendeko dürfen natürlich nicht fehlen -  wer weiß wie diese rotlaubige Pflanze heisst?

exotische Neuheiten und Gartendeko dürfen natürlich nicht fehlen - wer weiß wie diese rotlaubige Pflanze heisst?

noch ein paar Gartenzimmer - für jeden Geschmack ist etwas dabei!
noch ein paar Gartenzimmer - für jeden Geschmack ist etwas dabei!noch ein paar Gartenzimmer - für jeden Geschmack ist etwas dabei!

noch ein paar Gartenzimmer - für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Und zum Schluß noch der Blick von oben vom Aussichtsturm.Die roten Wege sind übrigens besonders zu empfehlen: besonders weiche gummierte Barfusswege! Sehr angenehm !!! Ich hoffe diese kleine Exkursion nach Österreich hat euch gefallen? In der Nähe von Tulln liegt übrigens das Kloster Melk mit einem schönen Waldgarten und kleinem Paradiesgarten und Rosen in jeder Farbe.

Und zum Schluß noch der Blick von oben vom Aussichtsturm.Die roten Wege sind übrigens besonders zu empfehlen: besonders weiche gummierte Barfusswege! Sehr angenehm !!! Ich hoffe diese kleine Exkursion nach Österreich hat euch gefallen? In der Nähe von Tulln liegt übrigens das Kloster Melk mit einem schönen Waldgarten und kleinem Paradiesgarten und Rosen in jeder Farbe.

DIE GARTEN TULLN hat sich seit ihrem Bestehen zu einem europaweit einzigartigen Vorzeigeprojekt entwickelt. Die streng ökologische Pflege der Anlage ist mittlerweile beispielgebend für viele andere, ähnliche Gartenschauen im In- und Ausland. Am gesamten Areal halten sich die Gärtnerinnen und Gärtner streng an die von der Landesaktion „Natur im Garten“ vorgegebenen Kriterien: Verzicht auf Pestizide, Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger und Verzicht auf Torf. Standortgerechte und abwechslungsreiche Bepflanzung, natürliche Düngung mit Kompost, Nützlingsförderung und biologische Mittel zur Pflanzenstärkung sind weitere wichtige Zutaten auf dem Weg zu einem sich selbst regenerierenden, stabilen und gesunden Ökosystem im Garten. Nachhaltigkeit bedeutet auch, dass schonend mit den Ressourcen umgegangen wird. So wurde DIE GARTEN TULLN nicht als kurzfristiges Großereignis gestaltet, sondern als Dauereinrichtung konzipiert. Nicht nur der Wandel der Jahreszeiten, sondern auch der Wandel über die Jahre wird so für die Besucher erlebbar gemacht

Weitere Gartenschaufotos bei Veranstaltungen: Gartenschau Rain am Lech (2014)

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post