Wildkräuter-Salz

Veröffentlicht auf von Gabriele Wiedemann

Wildkräuter-Salz

  • Für 50 g Salz:
  • 1 Handvoll junge, frische Wildkräuter (Schafgarbe, Pimpinelle, Spitzwegerich, Löwenzahn, Gänseblümchen, Giersch...)
  • mit 10 Pfefferkörnern,
  • 25 g gutes Salz (Himalayasalz, Meersalz, Steinsalz) dazugeben
  • mit dem Stabmixer zu einem dicken Brei verarbeiten. Restliches Salz zugeben, nochmals gründlich durcharbeiten, auf einem Backblech verteilen.
  • Bei 40 °C 2 Std. trocknen lassen. (Kochlöffel in die Backofentür klemmen damit Feuchtigkeit entweichen kann!) Über Nacht im Ofen lassen, danach mit dem Mixer zerkleinern.

Wusstet ihr daß Wildkräuter bis zu 30 x mehr Vitamine haben als im Garten angebautes Gemüse und Salat? Da lohnt es sich doch auch mal eine handvoll Löwenzahn, Giersch oder Vogelmiere in den Salat zu geben...

Veröffentlicht in Rezepte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Rezepte, Kräuter, Frühjahr

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post