Kürbis und Kartoffeln vom Blech

Veröffentlicht auf von Gabriele Wiedemann

Ich liebe einfache, unkomplizierte Rezepte mit wenigen Zutaten.Wichtig sind meiner Erfahrung nach biologisch erzeugte Zutaten, besonders auch bei Kartoffeln ist das ein ganz anderes Geschmackserlebnis - probiert es aus...Hier ein Paradebeispiel dafür, lasst es euch schmecken!

 

Rezept:

1 kleiner Hokkaido-Kürbis (2fache Faustgröße reicht)

4-6 Kartoffeln, festkochend

Olivenöl

Kräutersalz

frische Kräuter (Rosmarin oder Thymian...)

Die Kartoffeln schälen (ausser neue Kartoffeln), waschen und längs in 4 Spalten teilen.

Den Kürbis waschen und in Stücke schneiden (Bioqualität muss nicht geschält werden!), in 1-2 cm-Würfel schneiden. Zusammen mit den Kartoffeln in einer Schüssel mit Kräutersalz, frischen Kräutern und Olivenöl mischen. Das Gemüse dann auf ein Backblech verteilen, das mit Backpapier ausgelegt wurde (dann bäckt das Gemüse nicht in der Form an, falls zu wenig Öl verwendet wurde).

Den Backofen auf 200-220° Grad heizen, Backdauer 20-30 Minuten.

Die Kartoffeln sollten leicht angebräunt sein, dann sind sie richtig schmackhaft! Der Kürbis sollte etwas weicher sein, dazu gab es heute Frischkäse und Hummuscreme mit Paprika. Sehr gut passt auch Tsatsiki (Griechischer Joghurt mit 10% Fett, Salatgurke kleingestiftelt, Olivenöl und Knoblauch...)oder Guacamole (mit Avocado, Zitronensaft, Knoblauch und Joghurt).

Kürbis und Kartoffeln vom Blech

Veröffentlicht in Rezepte, Herbst

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post