Ein neuer Garten entsteht

Veröffentlicht auf von Gabriele Wiedemann

Vielleicht seid ihr mal an meinem Garten in Scheidegg vorbeigekommen und habt euch gewundert dass es hier zur Zeit (seit Herbst 2017) besonders unordentlich aussieht? - das liegt daran dass ich seit dieser Zeit kontinuierlich Pflanzen entnehme und am neuen Standort anpflanze. Auch wird meine Nichte an ihrem neugebauten Haus einen Garten anlegen und von mir Stauden bekommen. Damit die Brachfläche im alten Garten nicht austrocknet habe ich den Pflanzenschnitt vom Herbst darauf liegen lassen. Ich hoffe sehr dass ich den Garten bis zum Herbst in gutem Zustand an neue Interessenten weitergeben kann.

Die vorhandenen Obstbäume in "meinem" neuen Garten sind sehr gut zum Befestigen einer Hängematte geeignet. Hier auf den Bildern seht ihr die Situation im Herbst: Der Garten ist auf 3 Seiten von einer Hecke umgeben. Die 4. Seite wird von einem alten, grünen Gebäude begrenzt,dessen Blechdach vom Sturm im Januar so beschädigt wurde, dass es nun abgerissen werden soll. Die vorhandenen Obstbäume in "meinem" neuen Garten sind sehr gut zum Befestigen einer Hängematte geeignet. Hier auf den Bildern seht ihr die Situation im Herbst: Der Garten ist auf 3 Seiten von einer Hecke umgeben. Die 4. Seite wird von einem alten, grünen Gebäude begrenzt,dessen Blechdach vom Sturm im Januar so beschädigt wurde, dass es nun abgerissen werden soll.
Die vorhandenen Obstbäume in "meinem" neuen Garten sind sehr gut zum Befestigen einer Hängematte geeignet. Hier auf den Bildern seht ihr die Situation im Herbst: Der Garten ist auf 3 Seiten von einer Hecke umgeben. Die 4. Seite wird von einem alten, grünen Gebäude begrenzt,dessen Blechdach vom Sturm im Januar so beschädigt wurde, dass es nun abgerissen werden soll. Die vorhandenen Obstbäume in "meinem" neuen Garten sind sehr gut zum Befestigen einer Hängematte geeignet. Hier auf den Bildern seht ihr die Situation im Herbst: Der Garten ist auf 3 Seiten von einer Hecke umgeben. Die 4. Seite wird von einem alten, grünen Gebäude begrenzt,dessen Blechdach vom Sturm im Januar so beschädigt wurde, dass es nun abgerissen werden soll. Die vorhandenen Obstbäume in "meinem" neuen Garten sind sehr gut zum Befestigen einer Hängematte geeignet. Hier auf den Bildern seht ihr die Situation im Herbst: Der Garten ist auf 3 Seiten von einer Hecke umgeben. Die 4. Seite wird von einem alten, grünen Gebäude begrenzt,dessen Blechdach vom Sturm im Januar so beschädigt wurde, dass es nun abgerissen werden soll.
Die vorhandenen Obstbäume in "meinem" neuen Garten sind sehr gut zum Befestigen einer Hängematte geeignet. Hier auf den Bildern seht ihr die Situation im Herbst: Der Garten ist auf 3 Seiten von einer Hecke umgeben. Die 4. Seite wird von einem alten, grünen Gebäude begrenzt,dessen Blechdach vom Sturm im Januar so beschädigt wurde, dass es nun abgerissen werden soll. Die vorhandenen Obstbäume in "meinem" neuen Garten sind sehr gut zum Befestigen einer Hängematte geeignet. Hier auf den Bildern seht ihr die Situation im Herbst: Der Garten ist auf 3 Seiten von einer Hecke umgeben. Die 4. Seite wird von einem alten, grünen Gebäude begrenzt,dessen Blechdach vom Sturm im Januar so beschädigt wurde, dass es nun abgerissen werden soll.

Die vorhandenen Obstbäume in "meinem" neuen Garten sind sehr gut zum Befestigen einer Hängematte geeignet. Hier auf den Bildern seht ihr die Situation im Herbst: Der Garten ist auf 3 Seiten von einer Hecke umgeben. Die 4. Seite wird von einem alten, grünen Gebäude begrenzt,dessen Blechdach vom Sturm im Januar so beschädigt wurde, dass es nun abgerissen werden soll.

Die Hecke auf der Westseite wurde entfernt, so dass mehr Licht in den Garten kann. Es wurden Wege und Staudenbeete, sowie Sitzplätze mit Kiesfläche angelegt. Hier seht ihr die Situation dieses Frühjahr mit den verpackten Rosen, die ich im Herbst noch gepflanzt hatte. Die Frühjahrsblüher pflanze ich jetzt peu a peu. Die vorhandenen Schneeglöckchen wurden am Weg entlang verteilt.Die Hecke auf der Westseite wurde entfernt, so dass mehr Licht in den Garten kann. Es wurden Wege und Staudenbeete, sowie Sitzplätze mit Kiesfläche angelegt. Hier seht ihr die Situation dieses Frühjahr mit den verpackten Rosen, die ich im Herbst noch gepflanzt hatte. Die Frühjahrsblüher pflanze ich jetzt peu a peu. Die vorhandenen Schneeglöckchen wurden am Weg entlang verteilt.

Die Hecke auf der Westseite wurde entfernt, so dass mehr Licht in den Garten kann. Es wurden Wege und Staudenbeete, sowie Sitzplätze mit Kiesfläche angelegt. Hier seht ihr die Situation dieses Frühjahr mit den verpackten Rosen, die ich im Herbst noch gepflanzt hatte. Die Frühjahrsblüher pflanze ich jetzt peu a peu. Die vorhandenen Schneeglöckchen wurden am Weg entlang verteilt.

Hier nochmals die vielen Schneeglöckchen, die bereits im Garten angesiedelt waren und für die Meisen und Staren wurden passende Vogelhäuser aufgestelltHier nochmals die vielen Schneeglöckchen, die bereits im Garten angesiedelt waren und für die Meisen und Staren wurden passende Vogelhäuser aufgestelltHier nochmals die vielen Schneeglöckchen, die bereits im Garten angesiedelt waren und für die Meisen und Staren wurden passende Vogelhäuser aufgestellt

Hier nochmals die vielen Schneeglöckchen, die bereits im Garten angesiedelt waren und für die Meisen und Staren wurden passende Vogelhäuser aufgestellt

Hier nochmal die Baggerarbeiten im Herbst: Das Gelände wurde im oberen Bereich geebnet, so dass 2 gekieste Sitzplätze entstehen konnten. Dann wurden Beete angelegt, das heißt: Die Grasnarbe auf den vorgesehenen Flächen entfernt und der Boden aufgelockert. Dann vorhandene Muttererde verteilt. Die Hecke wurde mit dem Minibagger herausgehoben - nur 1 Fliederstrauch durfte auf der Westseite bleiben.
Hier nochmal die Baggerarbeiten im Herbst: Das Gelände wurde im oberen Bereich geebnet, so dass 2 gekieste Sitzplätze entstehen konnten. Dann wurden Beete angelegt, das heißt: Die Grasnarbe auf den vorgesehenen Flächen entfernt und der Boden aufgelockert. Dann vorhandene Muttererde verteilt. Die Hecke wurde mit dem Minibagger herausgehoben - nur 1 Fliederstrauch durfte auf der Westseite bleiben.
Hier nochmal die Baggerarbeiten im Herbst: Das Gelände wurde im oberen Bereich geebnet, so dass 2 gekieste Sitzplätze entstehen konnten. Dann wurden Beete angelegt, das heißt: Die Grasnarbe auf den vorgesehenen Flächen entfernt und der Boden aufgelockert. Dann vorhandene Muttererde verteilt. Die Hecke wurde mit dem Minibagger herausgehoben - nur 1 Fliederstrauch durfte auf der Westseite bleiben.
Hier nochmal die Baggerarbeiten im Herbst: Das Gelände wurde im oberen Bereich geebnet, so dass 2 gekieste Sitzplätze entstehen konnten. Dann wurden Beete angelegt, das heißt: Die Grasnarbe auf den vorgesehenen Flächen entfernt und der Boden aufgelockert. Dann vorhandene Muttererde verteilt. Die Hecke wurde mit dem Minibagger herausgehoben - nur 1 Fliederstrauch durfte auf der Westseite bleiben.
Hier nochmal die Baggerarbeiten im Herbst: Das Gelände wurde im oberen Bereich geebnet, so dass 2 gekieste Sitzplätze entstehen konnten. Dann wurden Beete angelegt, das heißt: Die Grasnarbe auf den vorgesehenen Flächen entfernt und der Boden aufgelockert. Dann vorhandene Muttererde verteilt. Die Hecke wurde mit dem Minibagger herausgehoben - nur 1 Fliederstrauch durfte auf der Westseite bleiben.
Hier nochmal die Baggerarbeiten im Herbst: Das Gelände wurde im oberen Bereich geebnet, so dass 2 gekieste Sitzplätze entstehen konnten. Dann wurden Beete angelegt, das heißt: Die Grasnarbe auf den vorgesehenen Flächen entfernt und der Boden aufgelockert. Dann vorhandene Muttererde verteilt. Die Hecke wurde mit dem Minibagger herausgehoben - nur 1 Fliederstrauch durfte auf der Westseite bleiben.
Hier nochmal die Baggerarbeiten im Herbst: Das Gelände wurde im oberen Bereich geebnet, so dass 2 gekieste Sitzplätze entstehen konnten. Dann wurden Beete angelegt, das heißt: Die Grasnarbe auf den vorgesehenen Flächen entfernt und der Boden aufgelockert. Dann vorhandene Muttererde verteilt. Die Hecke wurde mit dem Minibagger herausgehoben - nur 1 Fliederstrauch durfte auf der Westseite bleiben.
Hier nochmal die Baggerarbeiten im Herbst: Das Gelände wurde im oberen Bereich geebnet, so dass 2 gekieste Sitzplätze entstehen konnten. Dann wurden Beete angelegt, das heißt: Die Grasnarbe auf den vorgesehenen Flächen entfernt und der Boden aufgelockert. Dann vorhandene Muttererde verteilt. Die Hecke wurde mit dem Minibagger herausgehoben - nur 1 Fliederstrauch durfte auf der Westseite bleiben.
Hier nochmal die Baggerarbeiten im Herbst: Das Gelände wurde im oberen Bereich geebnet, so dass 2 gekieste Sitzplätze entstehen konnten. Dann wurden Beete angelegt, das heißt: Die Grasnarbe auf den vorgesehenen Flächen entfernt und der Boden aufgelockert. Dann vorhandene Muttererde verteilt. Die Hecke wurde mit dem Minibagger herausgehoben - nur 1 Fliederstrauch durfte auf der Westseite bleiben.

Hier nochmal die Baggerarbeiten im Herbst: Das Gelände wurde im oberen Bereich geebnet, so dass 2 gekieste Sitzplätze entstehen konnten. Dann wurden Beete angelegt, das heißt: Die Grasnarbe auf den vorgesehenen Flächen entfernt und der Boden aufgelockert. Dann vorhandene Muttererde verteilt. Die Hecke wurde mit dem Minibagger herausgehoben - nur 1 Fliederstrauch durfte auf der Westseite bleiben.

So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)
So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)

So sah die Situation vor dem Bepflanzen dann aus(siehe unteres Bild)

Mit Kies habe ich Wege und verschiedene Pflanzbereiche markiert. Die Pflanzen habe ich erst an den vorgesehenen Stellen ausgelegt und dann erst eingegraben. Die Rasenfläche um die Bäume soll noch ganz kreisrund werden -das konnte der Bagger leider nicht exakt leisten. Da muss jetzt wieder angesät werden. Auch die Pflanzfläche im unteren Bereich direkt an der Hecke konnte er nicht fertigmachen, da die Äste des Apfelbaumes im Weg waren und ich wollte sie nicht wegsägen lassen!
Mit Kies habe ich Wege und verschiedene Pflanzbereiche markiert. Die Pflanzen habe ich erst an den vorgesehenen Stellen ausgelegt und dann erst eingegraben. Die Rasenfläche um die Bäume soll noch ganz kreisrund werden -das konnte der Bagger leider nicht exakt leisten. Da muss jetzt wieder angesät werden. Auch die Pflanzfläche im unteren Bereich direkt an der Hecke konnte er nicht fertigmachen, da die Äste des Apfelbaumes im Weg waren und ich wollte sie nicht wegsägen lassen!
Mit Kies habe ich Wege und verschiedene Pflanzbereiche markiert. Die Pflanzen habe ich erst an den vorgesehenen Stellen ausgelegt und dann erst eingegraben. Die Rasenfläche um die Bäume soll noch ganz kreisrund werden -das konnte der Bagger leider nicht exakt leisten. Da muss jetzt wieder angesät werden. Auch die Pflanzfläche im unteren Bereich direkt an der Hecke konnte er nicht fertigmachen, da die Äste des Apfelbaumes im Weg waren und ich wollte sie nicht wegsägen lassen!
Mit Kies habe ich Wege und verschiedene Pflanzbereiche markiert. Die Pflanzen habe ich erst an den vorgesehenen Stellen ausgelegt und dann erst eingegraben. Die Rasenfläche um die Bäume soll noch ganz kreisrund werden -das konnte der Bagger leider nicht exakt leisten. Da muss jetzt wieder angesät werden. Auch die Pflanzfläche im unteren Bereich direkt an der Hecke konnte er nicht fertigmachen, da die Äste des Apfelbaumes im Weg waren und ich wollte sie nicht wegsägen lassen!
Mit Kies habe ich Wege und verschiedene Pflanzbereiche markiert. Die Pflanzen habe ich erst an den vorgesehenen Stellen ausgelegt und dann erst eingegraben. Die Rasenfläche um die Bäume soll noch ganz kreisrund werden -das konnte der Bagger leider nicht exakt leisten. Da muss jetzt wieder angesät werden. Auch die Pflanzfläche im unteren Bereich direkt an der Hecke konnte er nicht fertigmachen, da die Äste des Apfelbaumes im Weg waren und ich wollte sie nicht wegsägen lassen!
Mit Kies habe ich Wege und verschiedene Pflanzbereiche markiert. Die Pflanzen habe ich erst an den vorgesehenen Stellen ausgelegt und dann erst eingegraben. Die Rasenfläche um die Bäume soll noch ganz kreisrund werden -das konnte der Bagger leider nicht exakt leisten. Da muss jetzt wieder angesät werden. Auch die Pflanzfläche im unteren Bereich direkt an der Hecke konnte er nicht fertigmachen, da die Äste des Apfelbaumes im Weg waren und ich wollte sie nicht wegsägen lassen!
Mit Kies habe ich Wege und verschiedene Pflanzbereiche markiert. Die Pflanzen habe ich erst an den vorgesehenen Stellen ausgelegt und dann erst eingegraben. Die Rasenfläche um die Bäume soll noch ganz kreisrund werden -das konnte der Bagger leider nicht exakt leisten. Da muss jetzt wieder angesät werden. Auch die Pflanzfläche im unteren Bereich direkt an der Hecke konnte er nicht fertigmachen, da die Äste des Apfelbaumes im Weg waren und ich wollte sie nicht wegsägen lassen!

Mit Kies habe ich Wege und verschiedene Pflanzbereiche markiert. Die Pflanzen habe ich erst an den vorgesehenen Stellen ausgelegt und dann erst eingegraben. Die Rasenfläche um die Bäume soll noch ganz kreisrund werden -das konnte der Bagger leider nicht exakt leisten. Da muss jetzt wieder angesät werden. Auch die Pflanzfläche im unteren Bereich direkt an der Hecke konnte er nicht fertigmachen, da die Äste des Apfelbaumes im Weg waren und ich wollte sie nicht wegsägen lassen!

Wie immer im Leben läuft nicht alles so, wie man das gerne hätte -ich habe vor kurzem erfahren dass nicht nur das grüne Gebäude abgerissen wird, sondern der obere Teil von meinem Garten rückgebaut werden muss, damit der Abrissbagger dort arbeiten kann.So wie es aussieht wird dort auch neu gebaut. Jetzt suche ich  nach einem neuen Garten, in dem ich mindestens die nächsten 5 Jahre bleiben darf !!!! (30 Jahre wären auch schön :D

Bitte melden, wenn ihr hier in der Nähe (Lindenberg-Goßholz) Grund für einen Garten zu vergeben habt, oder eventuell jemanden kennt bei dem ein Gartenplatz zu pachten/kaufen möglich wäre. Größe: wenn möglich ca.300 qm, eventuell auch etwas weniger -gerne aber auch mehr!

Nachsatz: Es hat sich "etwas" Schönes! ergeben. Ich werde vermutlich diesen Sommer endlich den Garten in Scheidegg aufgeben können und mit meinen Pflanzen in ein neues Areal umziehen

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post