Kartoffelauflauf mit Rote-Bete-Blättern

Veröffentlicht auf von Gabriele Wiedemann

Diesen wunderbaren Strauss an Rote-Beten habe ich von der "Stangenbohnen-Partei" geschenkt bekommen. Heute dazu ein neues Rezept speziell mit den schmackhaften Blättern. Der Geschmack erinnert tatsächlich an Mangold. Was ich auch noch nicht wusste: Bunter Mangold ist mit Rote Bete verwandt. Und die Blätter die ich bisher auf den Kompost gegeben hatte schmecken sehr lecker - besonders blanchiert und mit Kartoffeln und Käse überbacken

Diesen wunderbaren Strauss an Rote-Beten habe ich von der "Stangenbohnen-Partei" geschenkt bekommen. Heute dazu ein neues Rezept speziell mit den schmackhaften Blättern. Der Geschmack erinnert tatsächlich an Mangold. Was ich auch noch nicht wusste: Bunter Mangold ist mit Rote Bete verwandt. Und die Blätter die ich bisher auf den Kompost gegeben hatte schmecken sehr lecker - besonders blanchiert und mit Kartoffeln und Käse überbacken

Kartoffelauflauf mit Rote-Bete-Blättern

6 gekochte Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden, in eine gefettete Auflaufform geben. Die Blätter von 6 Roten Beten waschen und in grobe Stücke schneiden. Wasser mit Salz aufkochen und die Blätter ca. 5 Minuten darin kochen, dann mit einem Sieb herausheben und sofort in kaltes Wasser geben, das erhält die Farbe. Dann herausheben und abtropfen lassen und auf den Kartoffelscheiben verteilen. Für die vegane Variante habe ich dann Hafersahne mit etwas Brühe, Kräutersalz, Pfeffer und Muskat gewürzt und über die Masse gegeben. Darüber dann veganen Reibkäse verteilen und etwas Margarineflocken oder Olivenöl träufeln.

Da nur meine Tochter vegan isst, mache ich auch immer eine Hälfte mit Bergkäse und eventuell noch Schinken drauf. Dann bei 200 Grad 20 Minuten im Ofen überbacken.

Das hat uns beiden ziemlich gut geschmeckt!!!

Das Kochwasser der Rote Bete Blätter ist übrigens auch schön rot :-)                                   Noch ein Rezept mit den Roten Beten: Saftcocktail! Dazu 1 Rote Bete Knolle zusammen mit 2 Äpfeln entsaften. mit Zitronensaft und Sahne abschmecken - voila! - schmeckt sehr lecker und hat eine wunderschöne rosa Farbe, ausserdem wertvolle Inhaltsstoffe. Unter anderem enthält Rote Beete: 1 Folsäure, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin C und Beta-Carotin, eine Vorstufe des Vitamin A 2 die Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Natrium, Magnesium, Phosphat, Eisen und Zink
Das Kochwasser der Rote Bete Blätter ist übrigens auch schön rot :-)                                   Noch ein Rezept mit den Roten Beten: Saftcocktail! Dazu 1 Rote Bete Knolle zusammen mit 2 Äpfeln entsaften. mit Zitronensaft und Sahne abschmecken - voila! - schmeckt sehr lecker und hat eine wunderschöne rosa Farbe, ausserdem wertvolle Inhaltsstoffe. Unter anderem enthält Rote Beete: 1 Folsäure, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin C und Beta-Carotin, eine Vorstufe des Vitamin A 2 die Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Natrium, Magnesium, Phosphat, Eisen und Zink

Das Kochwasser der Rote Bete Blätter ist übrigens auch schön rot :-) Noch ein Rezept mit den Roten Beten: Saftcocktail! Dazu 1 Rote Bete Knolle zusammen mit 2 Äpfeln entsaften. mit Zitronensaft und Sahne abschmecken - voila! - schmeckt sehr lecker und hat eine wunderschöne rosa Farbe, ausserdem wertvolle Inhaltsstoffe. Unter anderem enthält Rote Beete: 1 Folsäure, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin C und Beta-Carotin, eine Vorstufe des Vitamin A 2 die Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Natrium, Magnesium, Phosphat, Eisen und Zink

Veröffentlicht in Rezepte, Sommer

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post